Suchanzeigen

Obwohl wir schon viel über Rohnstock gefunden haben, bleiben immer noch Lücken in der Geschichte. Hier ein paar ungeklärte Fälle:


1. Ich suche das alte Gemeindesiegel von Rohnstock im Original. Wer hat so etwas in seinen Unterlagen? So wurde es aus dem Gedächtnis heraus gezeichnet:


Rohnstock und Ober-Rohnstock, nachgezeichnet und das Original

2. Johann Gottlob Hirche, geboren den 17. Januar 1812 in Neuhammer bei Görlitz, wurde 1827 bis 1833 auf dem Gymnasium zu Görlitz vorgebildet und studierte von 1833 bis 1837 in Breslau. Den 30. April 1844 wurde er vocirt, den 24. Mai durch Herrn Generalsuperintendenten D. Hahn ordiniert, den 30. Juni durch den Herrn Superintendenten von Herrmann, Hohenfriedeberg, installiert. Hirche starb am 21.1.1871. Er hat als Student mehrere Preisaufgaben gelöst und von ihm ist gedruckt:
Beiträge zur Geschichte der evang. Kirche in Rohnstock von G. Hirche, Pastor daselbst. Striegau, 1847.
Wo könnte dieses Buch zu finden sein?

3. Wer kann uns sagen, welcher Autotyp hier durch Rohnstock fährt?
Das Auto gehörte dem Latschenmacher Härtel und wurde anläßlich eines Erntedankfestes geschmückt. Es trägt das schlesische Kennzeichen IK 1218. Die Fotos wurden im Jahrr 1935 gemacht.


Ein Opel ist es nicht, wie mir das Opelarchiv in Rüsselsheim mitteilte

4. Im Rohnstocker Schloßpark gab es auf dem sogenannten Schneckenberg ein schönes Denkmal in Form einer steinernen Urne auf einem säulenartigen Postament, auf dessen beiden Seiten ovale Marmortafeln angebracht waren. Auf der einen Seite war ein Reliefbild in weißem Marmor von Gottlob Hans Ludwig Graf von Hochberg, früherer Besitzer von Rohnstock, der kinderlos starb.
Das Denkmal ist 1945 von den Russen zerstört worden. Wer hat noch eine Abbildung von diesem Denkmal?

5. Wer kann die Inschrift auf dem Kriegerdenkmal vervollständigen? Hier ist der unvollständige Text:

... im Weltkrieg 1914-1918 gefallenen Helden in
Dankbarkeit gewidmet von Gut und Gemeinden Rohnstock und Ober-Rohnstock

Aufrecht und stolz gehen wir aus dem Kampfe, den wir über vier Jahre
gegen eine Welt von Feinden bestanden. Hindenburg

6.Wer hat noch alte Dokumente von Rohnstock? Ich suche alles von Rohnstock, wie Ansichtskarten, Urkunden, Tauf-, Heirats- und Todesurkunden usw. Haben Sie vielleicht noch Kartons auf dem Dachboden oder im Keller mit alten Unterlagen Ihrer Eltern bzw. Großeltern? Dann suchen Sie bitte mal und sagen mir Bescheid. Sie bekommen garantiert alles per Einschreiben zurück!



Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung, falls Sie mir einen Tipp geben können.

Stand: 24.02.2015